[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/bbcode.php on line 483: preg_replace(): The /e modifier is no longer supported, use preg_replace_callback instead
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4752: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4754: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4755: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/includes/functions.php on line 4756: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/includes/functions.php:3887)
oberlausitzcup.de • Thema anzeigen - Aufbaubericht Xray XB8E 2015
Aktuelle Zeit: Sa 19. Okt 2019, 19:30

Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Fragen, Infos, News zu Offroadmodellen gehören hier hin
 
Beiträge: 48
Registriert: Di 6. Jan 2015, 14:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von TintenFisch » Mi 11. Feb 2015, 17:37

Schön Steffen!


Der Sturz hinten sieht auch noch nicht korrekt aus.

Bei den Schönen Dämpferbrücken, möchtest du ganz wenig auf dem Dach liegen

Wie dick sind die Dämpferbrücken?
Hast du die Dämpferbrücken am Rand mit Sekunde verklebt? Oder sind die schon versiegelt?


Und ich würde meinen selbst wenn die Kolbenstangen neu sind bringt das polieren schon was!!

 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Do 12. Feb 2015, 07:38

Hallo Arne,

Zu dem Sturz - das ganze Auto kommt ganz zum Schluss auf die setup Platte und dann stell ich diese Parameter genau ein ;)
Die Dämpferbrücken sind glaub ich aus 4 mm Carbon , die ersten Male habe ich sie auch versiegelt mit wattestäbchen und Co .Gebrochen ist mir bei xray noch nicht eine- beim Mugen mal in löbau in der Halle , was aber mit Sicherheit auf einen Bedienerfehler zurückzuführen ist :D ansonsten halten die Dinger wie Bombe .
Sekundenkleber mach ich jetzt nicht mehr - man liegt nicht mehr so oft auf dem Dach :shock:
Außerdem habe ich das Gefühl, dass das Carbon besser also härter, dichter in seiner Zusammensetzung fester ist als vor Jahren .
Die hintere könnte ich bei meinen gebrauchten Autos als Neuteil verkaufen, und vorn ist ja dieser kleine Metallschutz dran- der ist auf Lehm Strecken völlig ausreichend und schützt optimal.
In der Halle , bzw auf Asphalt habe ich mir ja so spezielle Teflon( ptfe) Gleiter gemacht...
Wenn man dort auf dem Dach ein paar Meter rutscht dann geht natürlich gleich mal ein mm runter, da hilft dann auch kein Sekundenkleber mehr...
Bei der Sache mit den Kolbenstangen hast Du sicher vollkommen recht, wer das noch nicht selbst gemacht hat- lacht uns aus :lol:
Ich habe auch schon mit so Nanotechnologie Sachen experimentiert, ähnlich wie diese Regenabweisungsmittelchen für die Frontscheibe vom Pkw - funzt auch nur nicht ewig...
Beim xray hat mich letztes Jahr auch geärgert, das die chrombeschichtung an den Stangen teilweise abgeplatzt ist- das war aber zum Schluss aber meine Schuld, da ich das Auto an dieser Stelle nach dem Waschen nicht sorgfältig getrocknet und geölt habe...so haben die Lehm Reste in Verbindung mit meinem Reinigungsmittel wahrscheinlich da " gearbeitet" :crazy:
Das geht natürlich gar nicht- solche Stangen kannst gleich auf'm Müll hauen...

Naja könnte man schon noch ein wenig philosophieren....

Gruß und schönen Tag
Steffen


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von knork » Do 12. Feb 2015, 10:00

Ist das herrlich! Mimi fühlt sich gleich nicht mehr so einsam.
Das "Problem" mit dem schwergängigen Kolbenstangen liegt meiner Erfahrung nach größtenteils an den aufgequollenen O-Ringen. Die Dinger werden im Ölbad einfach noch um einiges größer und klemmen dann die Stange ein. Ich hatte genau dieses Phänomen wieder am Wochenende mit meinem kleinen DEX410 ... nach hohen Sprüngen in flachen Landezonen sprang er plötzlich vom Boden ab und überschlug sich. Ich habe schon beim bloßen prüfen der Schwingen gemerkt, dass es dieses "Losbrechmoment" gibt. Also raus mit den originalen Dichtringen (noch keinen Monat alt) und rein mit den grauen Tourenwagen-Ringen von Shepherd! Die quellen nur ganz wenig nach! Habe in Elias 2WD welche von Juli 2014 drinnen und die gehen noch erstklassig (Dämpfergehäuse rutscht durch das Eigengewicht auf der Kolbenstange runter) :thumbup:
Wenn es Dichtringe aus genau diesem Material für die großen 1/8er Dämpfer gäbe ... ich wär wohl der erste Käufer! :D


Benutzeravatar
 
Beiträge: 9
Registriert: Do 1. Jan 2015, 11:10

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von HerrWattate » Sa 14. Feb 2015, 09:23

Ebenfalls schöner Bericht Steffen. Da haben sich die Mimis jetzt also vermehrt.. :D :lol:

Gibts die Bits von Hudy eigentlich nur als 2,0 und 2,5? Oder finde ich nur den 1,5mm nicht? :!:

 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Mo 16. Feb 2015, 08:42

Hallo Tino,

du hast schon richtig gefunden :roll: die Bits gibt es nur in 2, 2.5 und 3 mm.
Den 1,5 er gibt es von Hudy nicht...wüßte aber auch nicht wofür...

Mal was anderes- ich bin noch auf der Suche nach einem hochwertigem Sensorkabel 150mm- irgendwelche Tipps?
Gibt es welche wo die Pins- wie eingegossen sind?

Gruß Steffen


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von knork » Mo 16. Feb 2015, 12:44

Eingegossene Pins (oder Buchsen) kenne ich zwar nicht, aber wir verwenden immer diese hochflexiblen Kabel. Die gibt es von allen möglichen Marken. Ich habe sicherlich noch welche in meiner Kabelkiste ... kannste haben.
Grüße - Jörg


 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Do 5. Mär 2015, 17:25

Hallo Ihr,

so Technik ist soweit komplett, ich habe die Haupt-Kabel nochmals gekürzt und sauber verlötet zum Motor 3x 12AWG, zum Lipo 2x 10 AWG mit XT 60 Stecker, außerdem ein um 50mm kürzeres Sensorkabel verbaut (Gewichtsersparniss :lol: ),
IMG_1897[1].JPG
Kabelverlegung

Servo Bleibt erst mal mein Sanwa HVS ZS vom letzten Jahr- macht noch einen guten Eindruck. Der Regler wurde mit doppelseitigem Klebeband und zusätzlich verschraubt...Motor habe ich mal geöffnet gereinigt und neue Lager verbaut.
IMG_1890[1].JPG
RC Box mit innenliegenden Transponder

Die neue Karo passt wesentlich besser, allerdings ist es immer noch recht knapp, besonders rechts vorn wo der Lipo hoch steht...
Dort habe ich die Liposchale unten etwas "modifiziert"- tieergelegt macht ca 3 mm- das hilft.
IMG_1895[1].JPG
Karo ausgeschnitten und mit Dremel bearbeitet

Die Lackierung ist wieder im konservativen orange gehalten...
IMG_1982[1].JPG
Karo ohne Aufkleber

Zu dem eigentlichen Lackieren kann man im Netz viel Lesen- da mach ich jetzt mal nicht viel her...

Gruß Steffen


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von knork » Do 5. Mär 2015, 22:47

Sehr schick! Die XT60 Stecker gibts übrigens auch in der 90A Variante. Dann sind es natürlich keine XT60 mehr sondern XT90. :lol:


 
Beiträge: 50
Registriert: Do 1. Jan 2015, 19:13

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von Seppi » Fr 6. Mär 2015, 21:06

Hallo,

Ja ich glaub wir haben auch die Xt. 90, würde ja sonst kein Gewinn sein zu den Dean t Steckern...ist doch nur der Durchmesser der goldkontakte größer ,oder?

Gruß
Steffen


Benutzeravatar
 
Beiträge: 398
Registriert: Mo 29. Dez 2014, 21:48

Re: Aufbaubericht Xray XB8E 2015

Beitrag von knork » Fr 6. Mär 2015, 21:19

Es steht auf dem Stecker drauf :lol:
Die 90er sind insgesamt etwas größer. Die XT60 haben 3,5mm Stiftkontakte und die 90er müssen dementsprechend größere haben.
Für den Empfängerlipo habe ich mir übrigens XT30 besorgt. Das scheint mir eine der sinnvolleren Steckverbindungen für diese Anwendung zu sein. Im letzten Jahr habe ich die Steckverbindung immer noch mit Klebeband fixiert ... dem Gewackel traue ich nicht! :think:
EDIT:
Hier mal ein Größenvergleich:
xt30xt60xt90.jpg
xt30xt60xt90.jpg (39.11 KiB) 8404-mal betrachtet


VorherigeNächste

Zurück zu RC Offroad Modelle u. Zubehör

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast